Tipp für Warmduscher: Nutzen Sie Solarstrom.

Wasser ist ein natürliches Speichermedium. Was liegt näher, als einen Teil des günstig gewonnenen Solarstroms im Warmwasserboiler als Wärme zu speichern?

Eine solar betriebene Warmwasseraufbereitung steigert die Eigenverbrauchsquote und damit die Energieautarkie. Und: Es ist eine einfach umsetzbare Massnahme.

  • Sie brauchen dafür keinen zusätzlichen Platz im Keller.
  • Sie haben sowieso einen Warmwasserboiler im Haus.
  • Thermische Speicher sind weit günstiger als Stromspeicher.

Gerne beraten wir Sie bei der Integration der Warmwasseraufbereitung in die Energieinfrastruktur mit einer Solarstromanlage.

Verwechslungsgefahr Photovoltaik/Solarthermie
Sinn und Zweck von Solarstrom- oder Photovoltaikanlagen ist die Produktion von Strom. Egal, wofür Sie ihn nutzen. Warmwasser solar aufzubereiten, bedeutet nicht Solarthermie. Unter Solarthermie versteht man die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in thermische Energie. Dabei zirkuliert Solarflüssigkeit (Wasser und Frostschutzmittel) in einem geschlossenen System zwischen Solarkollektoren auf dem Dach und einem Wärmespeicher im Keller. Eine Solarstromanlage macht die Solarthermie im Grunde überflüssig.

Kontaktformular










    Rückrufformular