Stromspeicher steigern die Eigenverbrauchsquote.

Stromspeicher sind die perfekte Lösung für den einzigen Nachteil von Solarstrom: Spitzenertrag und Verbrauchs-Peak sind tageszeitlich verschoben.

Am meisten Solarenergie fällt mittags und nachmittags an. Jedoch am meisten Strom verbrauchen Haushalte abends: für Beleuchtung, Küche, Fernseher, Unterhaltungselektronik usw. Stromspeicher bewahren die Sonnenergie des Tages für die Abendstunden und erhöhen so die Eigenverbrauchsquote. Also den Anteil des günstig gewonnenen Solarstroms am gesamten Energieverbrauch.

So erhöhen Sie die Eigenverbrauchsquote

Warmwasser – Sie betreiben den Warmwasserboiler mit eigenem Solarstrom.
Stromspeicher – Sie speichern Solarstrom direkt elektrisch in einer Batterie.
Energiemanager – Sie steuern die Solarstromnutzung durch intelligente Technologie.

Passende Produkte

Autarkie durch Solarstrom: Gold, Silber, Bronze

30% oder Bronze
Allein schon eine Solarstromanlage macht Sie zu 30% unabhängig von der öffentlichen Energieversorgung. Sie machen damit Licht, laden das Handy und betreiben Herd, Ofen, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Geschirrspüler, Waschmaschine, Tiefkühltruhe usw.

60% oder Silber
Sie steigern die Energieautarkie auf 60%, wenn Sie die Warmwasseraufbereitung solar betreiben. Auf diese Weise speichern und verbrauchen Sie Solarstrom in Form von Wärme (thermische Speicherung).

80% oder Gold
Überwinden Sie die zeitliche Differenz von Ertrag und Verbrauch durch einen Stromspeicher. Eine spezielle Batterie speichert den tagsüber gewonnenen Solarstrom zur späteren Nutzung in den energieintensiven Abendstunden. So erhöhen Sie die Autarkie auf 80%.

Kontaktformular











Bitte schicken Sie mir die aktuelle Ausgabe der «axNews»

Rückrufformular